Allgemein · Rezensionen

Rezension: Verbanntes Herz von Lina Thiede

Buch

Titel: Verbanntes Herz
Autorin: Lina Thiede
Verlag: Ueberreuter Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenzahl: 101 Seiten

 

Anfang

„Lasst mich los! Lasst mich!“

 

Inhalt

Zwei Beine anstelle eines Fischschwanzes? Für die Meerjungfrau Mayla Morena bricht die Welt zusammen, als sie aus ihrer Meerstadt Maimara verbannt wird. Wer soll sich nun um ihren kranken Vater kümmern? Und wie soll sie selbst an Land überleben, wo Verbannte von den anderen Halbwesen doch geächtet werden? Doch Mayla hat Glück, sie findet Unterschlupf bei dem jungen Zentauren Diar, der sie vor den Anfeindungen seines Clans beschützt. Trotz widriger Umstände verlieben sie sich ineinander. Da erfährt Mayla von einer Möglichkeit, sich wieder in eine Meerjungfrau zu verwandeln. Doch der Preis dafür ist hoch und ihr Vorhaben gefährlich. Wird Mayla wirklich nach Maimara zurückkehren?

 

Meine Meinung

Es war für mich ein typischer Cover-Kauf, einfach, weil ich das Cover so unglaublich schön und ansprechend finde. Die Farben und der Anker passen einfach sehr gut zu dem Thema. Auch der Klappentext klang vielversprechend.

Maylas Welt ist voller Magie und magischer Wesen. Von Anfang an zog mich das Buch in seinen Bann und ließ mich nicht mehr los. Die Protagonistin Mayla ist sehr sympathisch und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Auch Diar ist ein netter, freundlicher und überaus hilfsbereiter Charakter, der Mayla immer wieder ohne zu zögern hilft und für sie da ist.

Lina hat eine wunderschöne und magische Welt erschaffen, welche ich mir durch ihre bildhafte Sprache gut vorstellen und darin eintauchen konnte.

Die Spannung wurde schön aufgebaut und es gab keine langatmigen Passagen (vermutlich auch, weil das Buch nur 101 Seiten hat). Da die Geschichte ein gutes Ende hat und die Protagonisten auch nie wirklich in ernsthaften Schwierigkeiten stecken (Irgendwie wusste ich einfach, dass es gut ausgeht), ist ein schönes und spannendes Buch, das man innerhalt kurzer Zeit gelesen hat.

Die Geschichte hätte aber bestimmt auch genug Potenzial für mehr Seiten und ich würde gerne wissen, wie es mit Mayla und Diar weitergeht.

 

Fazit

Obwohl es ein relativ kurzes Buch ist, hat es mir sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen. Tolles Buch für zwischendurch!

 

Ich gebe dem Buch vier Sterne.

4 Sterne

eure

Name

 

 

 

 

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „Rezension: Verbanntes Herz von Lina Thiede

  1. Guten Abend.
    Das Cover spricht mich auch sehr an und es klingt auch echt gut. Danke für deine tolle Rezension.

    Liebste Grüße,
    Sandra

    Gefällt mir

  2. Huhu,

    der Klappentext und das Cover finde ich total ansprechend. Schade nur, dass es eine recht kurze Geschichte ist. Ich mag ja meist dickere Bücher, damit man Charaktere etc besser kennenlernen kann.

    Lg

    Steffi

    Gefällt mir

    1. So geht es mir auch. Beim Kauf habe ich nicht auf die Seitenzahl geschaut. Aber die Geschichte hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Wenn sie jedoch etwas länger gewesen wäre, hätte die Autorin bestimmt noch ein paar Details einbauen können und so die Geschichte noch besser und umfangreicher gestalten können. Hätte der Story bestimmt gut getan.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Gefällt mir

  3. Ich bin auch so ein Cover-Opfer 🙂 Gute Rezension, ich werd es mir vormerken, meine 13jährige Enkeltochter steht auf Phantasie und liest sehr viel.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s