Allgemein · Rezensionen

Rezension: Mondwald 1: Das Herz des Bastards von Linda Sophie Frey

Buch

Titel: Mondwald 1: Das Herz des Bastards
Band: 1
Autorin: Linda Sophie Frey
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenzahl: 174 Seiten

 

Anfang

Manche Tage funkeln schon beim ersten Licht der Sonne wie etwas vollkommen Neues, und im Morgenappell der frühen Vögel klingen zwischen den Zeilen leise Versprechen mit.

 

Inhalt

Die junge Duchesse Elijana von Arlean lebt in der Burg ihres Vaters dem Machtherzon Gregor von Arlean. Elijana ist jedoch anders als andere Mädchen in dem Alter. Sie liebt das Lernen, das Jagen, das Schießen mit Pfeil und Bogen und natürlich das Reiten. Eines Tages trifft sie im verbotenen Mondwald den Halbelf Jarno, einen Bastard, und ein Einhornfohlen. Eigentlich müsste sie große Angst haben, denn jeder weiß, wie gefährlich Einhörner und Elfen sind. Doch die beiden verlieben sich unsterblich ineinander. Ihre Liebe wird jedoch immer wieder auf eine harte Probe gestellt.

 

Meine Meinung

Das Cover ist schlicht, aber sehr schön gehalten. Der Schreibstiel ist flüssig und einfach zu lesen und man kann gut in die Geschichte eintauchen.

Die Protagonistin Elijana schloss ich mit ihrer wilden, abenteuerlichen und neugierigen Art sofort ins Herz. Sie ist keine typische Adelige mit schicken Kleidern, ihrer Hilflosigkeit und dem Wunsch von einem edlen Prinzen gerettet zu werden. Elijana ist genau das Gegenteil. Sie möchte, dass sie dieselbe Ausbildung wie ihre Brüder erhält und kämpft auch darum. Als sie sich in Jarno verliebt, behält sie seine Existenz und sein Geheimnis für sich. Auch, als sie denkt, dass er sie nur ausgenutzt und hintergangen hat.

Jarno mochte ich mir seiner aufgeschlossenen, offenen und doch geheimnisvollen Art sehr gerne. Als er am Ende des Buches Elijana offenbar hinterging, war ich kurz schockiert. Doch als er ihr seine Beweggründe erläuterte, konnte ich ihn nur zu gut verstehen. Ich denke, dass ich an seiner Stelle fast ebenso gehandelt hätte. Jedoch ging es mir sehr nahe. An Taras Stelle würde ich durchdrehen. Ich möchte hier jedoch nicht zu viel spoilern, aber wenn ihr an der Stelle seid, wisst ihr bestimmt genau, was ich meine… Ob Elijana ihm verzeihen kann? Ich

Leider kamen die anderen Charaktere viel zu kurz. Keinen von den anderen konnte ich richtig kennenlernen. Ich hoffe, dass man in den beiden anderen Teilen noch etwas mehr von ihnen erfährt. Beispielsweise von ihrem Vater oder ihren Brüdern. Ebenso von Simeon, Jarnos Bruder.

Merkwürdig fand ich, dass Anni zwei Jahre als ist und anscheinend schon so schön sprechen kann. Mein Sohn ist 2,5 Jahre und beginnt gerade erst mit ganzen Sätzen. Anni ist anscheinend ein kleines Wunderkind 😉

 

Fazit

Ich liebe die Geschichte und kann sie nur jedem empfehlen. Ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass sich alles zum Guten wendet und es allen gut geht.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s