Allgemein · Rezensionen

Rezension: Ein Thron aus Knochen und Schatten von Laura Labas

Buch

Titel: Ein Käfig aus Rache und Blut
Autorin: Laura Labas
Verlag: Drachenmond Verlag
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsjahr: 2017

Anfang

Tante Lucy hielt inne, hob ihr wettergegerbtes Gesicht gen Nachthimmel und wartete auf etwas, das mir noch verborgen blieb.

 

Inhalt

Obwohl Alyson und die anderen Menschen mir ihrem Trainingsteam das Lager im Reich der Kaskaden verlassen mussten, wird das Training weiter durchgezogen und auch ihre Mission nimmt langsam Gestalt an.

Während sie versucht, die aufsteigenden Gefühle für ihren Trainer Gareth tief in sich zu vergraben und ihrer neuen Rolle als Anführerin gerecht zu werden, schmieden sowohl Dämonen als auch Menschen Pläne, die die Welt für immer verändern könnten. Alison muss sich endgültig entscheiden, auf welcher Seite sie steht: Die der Dämonen oder die der Menschen?

 

Meine Meinung

Auch diesmal ist das Cover ein Traum. Es ist wieder düster, facettenreich und wild. Die Frau mit der Krone auf ihrem Haupt verrät schon einiges zum Inhalt des Buches.
Wie schon im ersten Teil ist der Schreibstiel angenehm und flüssig zu lesen und auch die detailgenauen Beschreibungen der Personen und Orte sind toll.
Obwohl Alison wieder die Hauptprotagonistin ist, werden auch einige Kapitel aus der Sicht von Gareth geschildert. So bekommt man auch einen guten Einblick in sein Denken und versteht seine Handlungen teilweise besser. Ich begann ihn zu mögen, da er eigentlich ein ganz netter und freundlicher Dämon ist.
Mit den Gefühlen für Gareth beginn auch Alisons Weltbild zu wanken. Oft war ich mir nicht sicher, wofür sie sich entscheidet: Gareth oder die Rache.
Sie ist von der Boshaftigkeit der Dämonen überzeugt und hasst sie abgrundtief. Aber immer wieder blitzt die Erkenntnis durch, dass dies vielleicht doch nicht auf alle trifft. Bis zum Schluss war ich gespannt, wie es weitergeht und wie sich Alison entscheidet. Denn noch immer handelt sie sehr oft intuitiv und bringt sich dadurch meist nur selbst in Gefahr.
Störend fand ich eigentlich nur, dass sie anscheinend alles kann. Obwohl die anderen Menschen in dem Trainingslager auch bis jetzt überlebt haben, können sie nicht viel bzw. kann Alison einfach alles besser. Sie übernimmt regelrecht die Führung und zeigt ihnen immer mehr.
Interessant fand ich auch den Charakter der Hexe Morrigan. Anfangs verstand ich nicht so recht, wo sie sich befand, aber dies lichtete sich bald und ich fand die Idee sehr gut.
Die Welt, die Laura Labas entworfen hat, finde ich einfach faszinieren. Die Geschichte ist so magisch, düster, actionreich und spannend, dass ich es kaum erwarten kann, endlich den dritten und letzten Teil lesen zu können.

 

Fazit

Eine wirklich tolle, spannende und interessante Geschichte, die ich jedem empfehlen kann. Lediglich die Protagonistin Alison ist manchmal ziemlich mühsam, weil sie so engstirnig und teilweise auch ein wenig überheblich ist.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s