Allgemein · Rezensionen

Rezension: Magisterium 2: Der kupferne Handschuh von Holly Black und Cassandra Clare

Buch

Titel: Magisterium: Der kupferne Handschuh
Band: 2
Autorinnen: Holly Black und Cassandra Clare
Verlag: ONE – Bastei Lübbe
Ersterscheinung: 8. Oktober 2015
Seitenzahl: 304 Seiten

 

Anfang

Call pickte ein kleines Stück ölige Peperoni von seinem Pizzastück und steckte die Hand unter den Tisch. Sofort schnellte Mordos flinke Zunge hervor, und der chaosbesessene Wolf verschlang das Fressen mit einem Happs.

 

Inhalt

Callum Hunt ist durch die Pforte der Beherrschung gegangen und nun kann ihm niemand mehr seine Magie unterbinden. Doch auch im zweiten Schuljahr müssen Call und seine Freunde Abenteuer bestehen und eine gefährliche Mission abschließen. Schaffen es die Freunde Calls Vater zu retten und die Wahrheit herauszufinden?

 

Meine Meinung

Auch dieses Mal ist das Cover ein Traum. Der zweite Band ist in Blau gehalten und ich liebe die blau schimmernden Seiten.

Obwohl Call neue Freunde und einen treuen chaosbesessenen Wolf gefunden hat, ist er immer wieder mürrisch, missmutig und schlecht gelaunt. Sein Bein macht ihm immer wieder zu schaffen, auch wenn ihn seine Freunde so lieben wie er ist.

Kompliziert ist auch die Beziehung zwischen Call und seinem Vater. Anfangs scheint alles gut zu sein, doch eines nachts erfährt Call etwas Schreckliches und flieht. Immer wieder fragt sich Call, was er von seinem Vater wirklich denken soll. Auf welcher Seite steht er nun? Und für wen ist er nun tatsächlich gefährlich? Steht er wirklich auf der Seite des Feindes des Todes?

Aron wuchs mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Vor allem wegen seiner traurigen Vergangenheit und seiner wunderbaren, freundlichen, loyalen und hilfsbereiten Art. Er ist in dem Buch einfach mein Lieblingscharakter.
Tamara steckt oft in einer schwierigen Situation. Beispielsweise muss sie einmal entscheiden, ob sie zu Call und seinem Geheimnis steht oder sich für Arons Sicherheit einsetzt. Trotz allem meistert sie die Hürden auf die ihr bestmögliche Art.

Und auch nach diesem Teil bin ich mir nicht ganz sicher, ob das Magisterium nun gut oder böse ist. Und auch die Abgeordneten scheinen mir oft sehr fragwürdige Ansichten zu vertreten.

Ich freue mich schon auf den dritten Band.

 

Fazit

Auch der zweite Teil ist einfach toll! Ich liebe die Charaktere und die Geschichte an sich. Es ist eine wunderbar Geschichte für jeden, der auch die Harry Potter Bücher mag.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name