Allgemein · Rezensionen

Rezension: Dark Spells 2 – Von Rosen und Jägern von Nina Hirschlehner

Buch

Titel: Dark Spells: Von Rosen und Jägern
Band: 2
Autorin: Nina Hirschlehner
Verlag: Selfpublishing
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2018
Seitenzahl: 114 Seiten

 

Anfang

Ein kalter Schauer legte sich über Zoeys Rücken, als sie gemeinsam mit Savannah durch die schwarze Wolke schritt, die merkwürdig nach Rauch und Schwefel stank. Sie hatte ihre Augen fest geschlossen, weil sie nicht wusste, was sie auf der anderen Seite erwartete.

 

Inhalt

Savannah und Zoey konnten fliehen,trotzdem leben sie in ständiger Angst. Auch der Fluch macht Savannah schwer zu schaffen. Nachdem Zoey ein Geheimnis erfährt, weiß sie nicht recht, ob sie der älteren Hexe vertrauen kann.

Im Wald trifft Savannah auf zwei Jäger, die Mutationen jagen. Eine schreckliche Neuigkeit bringt sie gemeinsam auf eine gefährliche Mission. Können sie Dhana besiegen?

 

Meine Meinung

Auch dieses Mal ist das Cover ein Traum! Ich liebe diese Farben und die Schrift. Die Rosen und der Wald wirken auch dieses Mal sehr geheimnisvoll und passen absolut zum Thema der Buches.

Ich habe mich in Ninas Schreibstiel regelrecht verliebt. Sie beschreibt alles so liebevoll, detailreich und trotzdem spannend. Einmal angefangen kann ich mit dem Lesen fast nicht mehr aufhören.

In diesem Teil erfährt man mehr über die Vergangenheit von Dhana und Savanna. Auch wird einiges über Shadow und seine Absichten genannt, aber das gibt eher mehr Fragen als Antworten. Es gibt einige Hinweise, die auch auf eine Vermutung hinweisen. Aber auch in diesem Teil kam ich dem Geheimnis nur einen kleinen Schritt näher.

Nach dem raschen Aufbruch aus London weiß Zoey nicht recht was sie von Savanna halten soll. Kann sie ihr wirklich vertrauen? Sie weiß doch eigentlich gar nichts über die ältere Hexe. Zoey ist eine wirklich starke junge Hexe, vor allem, da sie erst zehn Jahre alt ist.

Am besten an der Geschichte gefällt mir, dass man so viel Einblick in die Sicht und das Leben von Dhana bekommt. So ist sie nicht nur die böse, kalte Hexe, sondern hat auch Gefühle und Ängste. Ihre verdrehte und paranoide Gedankenwelt gefällt mir richtig gut.

Interessant finde ich auch die beiden Jäger Alex und Jack. Ich hoffe, die beiden kommen in der Geschichte noch lange vor. Auch wurde ich nun neugierig auf die Chroniken der 10, welche ich ziemlich bald lesen werde! Vorbestellt habe ich mir den Sammelband schon 🙂

 

Fazit

Wow! Ich liebe sowohl das Cover als auch die Charaktere und die Geschichte an sich. Es ist ein wunderbares Buch für jeden, der gerne in die magische Welt eintaucht.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

Werbeanzeigen