Allgemein · Rezensionen

Rezension: Faith: Seelenlos von J. K. Bloom

Buch

Titel: Faith: Seelenlos
Band: 1
Autor: J. K. Bloom
Verlag: Eisermann Verlag
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2018
Seitenzahl: 352 Seiten

 

Anfang

Vor fünfhundert Jahren legte sich ein großer Schatten über die Sonne und verdunkelte die Welt. Gelb leuchtende Sporen fielen vom Himmel, prasselten wie Regen auf die Erde und nahmen große Flächen ein.

 

Inhalt

Die Erde wird von einer Katastrophe heimgesucht und fast zerstört. 500 Jahre späteri haben sich die Menschen verändert und neun unterschiedliche Fähigkeiten entwickelt. Leider entstand auch eine unheilbare Krankheit, die Seelenlosigkeit.
Faiths Familie ist dieser Krankheit verfallen. Das Leben ist als alleinstehende Frau fast unmöglich zu bewältigen. Sie braucht dringend einen Ehemann, der denselben Stand hat wie sie. Der Krieger Lie, den sie im Krankenhaus kennenlernt, ist leider kein solcher Mann. Die Wahl fällt auf den Medica Tristan. Doch diese Entscheidung soll sie bitter bereuen. Eine Rebellion wird in Gang gesetzt, welche nicht nur ihr eigenes Leben bedroht.

 

Meine Meinung

Das Cover ist ein Traum und ich liebe es!

Die Geschichte ist wirklich faszinierend und spannend. Die Welt wird fast zerstört. Die Menschen mussten sich anpassen und haben unterschiedliche Fähigkeiten entwickelt. Allein das finde ich sehr spannend!

Der Schreibstiel ist fantastisch, packend und ich wollte die ganze Geschichte am liebsten in einer Nacht zu Ende lesen.

Faith ist eine junge, freundliche Frau, die jedem helfen möchte, auch dem mysteriösen Lie. Im Laufe des Buches wird sie immer mutiger und man erfährt immer mehr Details aus ihrem Leben. Lie war mir anfangs etwas unsympathisch, aber das änderte sich sehr schnell. Ich hoffe auf ein gutes Ende für die beiden.

Tristan hingegen schien anfangs recht nett zu sein, doch auch dies änderte sich rasch. Sein Charakter und seine Einstellungen sind katastrophal und Faith tat mir so leid. Ich wüsste nicht, wie ich an ihrer Stelle reagiert hätte….

Etwas merkwürdig fand ich Faiths Eltern. Es ist mir unbegreiflich, wie man einem Kind so etwas antun kann…

Die Geschichte hat einfach alles: Liebe, Romantik, Aktion, Gewalt, Sehnsüchte, Rache, Ängste, Alltagsprobleme und eine Menge unberechenbarer Wendungen.

 

Fazit

Ich liebe die Geschichte und freue mich schon auf die Fortsetzung. Jedem Fantasy- und Dystopie-Liebhaber kann ich das Buch nur ans Herz legen.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s