Allgemein · Rezensionen

Rezension: Herrscher der Gezeiten von Nichola Reilly

Buch

Titel: Herrscher der Gezeiten
Autorin: Nichola Reilly
Verlag: Darkiss 
Erstveröffentlichung: 12. Jänner2015
Seitenzahl: 352 Seiten

 

Anfang

Ich schreibe Wörter in den Sand, um sie nicht zu vergessen.

 

Inhalt

Die Welt wurde überflutet und die letzten knapp 500 Überlebenden sitzen auf einer Insel fest, die mit jeder Flut kleiner wird. Die Menschen kämpfen täglich um ihr Leben und Mitgefühl, Freundschaft oder Liebe haben keinen Platz. Coe fühlt sich allein, fehl am Platz und unerwünscht. Sie verrichtet die niedrigste Arbeit, bis sie eines Tages Zofe der Prinzessin wird und sich ihr Leben komplett ändert. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und Coe muss schwere Entscheidungen treffen.

 

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir sehr gut, aber ich finde es nicht ganz passend zur Geschichte. Meiner Meinung nach hätte die Frau darauf die Protagonistin wiederspiegeln sollen, doch diese sieht leider anders aus.

Die Geschichte begann ziemlich einfach und ich dachte, dass es eine Lektüre für zwischendurch sein wird. Doch da habe ich mich getäuscht. Im Laufe des Buches geschieht sehr viel, vor allem auch Unerwartetes.

Die Protagonistin ist eine mutige, hilfsbereite und doch zurückhaltende junge Frau, die es nicht einfach hatte in ihrem Leben. Immer wieder muss sie um ihr Leben kämpfen und sich den anderes unterordnen. Leider jammert sie auch sehr oft und möchte sich nirgends einmischen. Ihr ist es vor allem wichtig irgendwie zu überleben.

Von Tiam und Fern erfährt man zwar auch einiges, aber trotzdem bleiben sie eher blass. Ich konnte mit keinem davon richtig warm werden.   Auch fand ich die Prinzessin eher unglaubwürdig. Sie ist naiv, eingebildet, überheblich und lebt in einer Traumwelt.

Als die Geschichte in der Hälfte an Fahrt aufnimmt, wird die zum Ende hin immer schneller. Die letzten Szenen und Erklärungen waren mir zu schnell und das Ende völlig unrealistisch. Wieso musste Tiam das machen?

 

Fazit

Die Idee der Geschichte fand ich sehr gut, doch leider scheiterte es an der Umsetzung.

 

Ich gebe dem Buch drei Sterne.

3 Sterne

eure

Name

 

Werbeanzeigen