Allgemein · Hörbuch · Rezensionen

Rezension: Mami Fee & ich von Sophie

Hörbuch

Titel: Mami Fee & ich
Autorin: Sophie Kinsella
Gelesen von: Anna Fischer
Verlag: cbj Audio
Erstveröffentlichung: 5. März 2018
Dauer: ca. 73 Minuten

 

Inhalt

Die 7-jährige Ella hat eine ganz normale Familie aus Mama, Papa und chaotischem kleinen Bruder. Ganz normal? Nein, denn Ellas Mama ist eine Fee! Und Ella ist ihre kleine Junior-Fee. So eine Feen-Mama ist super praktisch, wenn morgens mal wieder keiner Milch besorgt hat, oder die extra pingelige Nachbarin spontan zum Tee vorbeikommt. Denn, Abrakadabra, zaubert Mami dann eine Kuh in die Küche und fliegenden Muffinteig. Wie gut, dass Ella ihrer Mama zur Hand geht, denn die ist zwar die allerbeste Mami auf der Welt – aber mit dem Zaubern, da hapert es manchmal ein bisschen…

Quelle: CD

 

Meine Meinung

Anna Fischer hat eine wundervolle, warme und sanfte Stimme, der ich gerne zuhöre und mir deshalb das Hörbuch auch immer wieder anhören kann.

Die Geschichte ist einfach wundervoll, liebevoll und witzig. Ich mochte Ella und ihre Mami sofort und musste mehrmals lachen, wenn wieder einmal etwas nicht so ganz funktionierte, wie die beiden das gerne gehabt hätten.

Schön fand ich auch, dass die Geschichte nicht nur alte Klischees aufweist, sondern auch einige moderne Aspekte zu bieten hat. Beispielsweise hat die Mutter einen modernen Zauberstab und die Großmutter noch den alten mit den Stern drauf.

Ich bedanke mich beim Verlag und dem Bloggerportals für die Bereitstellung des Hörbuches.

 

Fazit

Ich kann dieses tolle und feenhafte Abenteuer nur empfehlen. Sowohl kleine als auch große Mädchen werden sich in einer wundervollen und verzauberten Welt verlieren und diese gute Stunde genießen können.

 

Ich gebe dem Hörspiel fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

Werbeanzeigen