Allgemein · Rezensionen

Rezension: The last Desire 2: Machtlos von Nina Hirschlehner

Buch

Titel: The last Desire: Machtlos
Band: 2
Autorin: Nina Hirschlehner
Verlag: Eisermann Verlag
Erstveröffentlichung: 15. August 2017
Seitenzahl: 492 Seiten

 

Anfang

„Ich will hier nicht weg.“
Laura blinzelte Andy verwirrt an. War das sein Ernst? Es konnte doch nicht sein, dass dieser Junge wirklich hierbleiben wollte.

 

Inhalt

Nachdem Mo Andy in der Bibliothek erschossen hatte, hat Cat seinen Körper eingefroren. Nun suchen Cat und ihre Freunde nach einem Weg, Andy zu retten. Doch nicht jeder ist tatsächlich auf ihrer Seite. Wem kann Cat vertrauen?

 

Meine Meinung

Eine wundervolle und schöne Fortsetzung! Nina besitzt einen so tollen und für mich perfekten Schreibstil, dass ich in ihre Geschichten so leicht eintauchen kann.

Cat ist einfach ein toller, starker und sympathischer Charakter. Ich litt die ganze Zeit mit ihr mit. Sie ist ein offener, freundlicher und liebevoller Mensch. Dass ihr manche das Leben absichtlich schwer machen und sie sogar tot sehen wollen, tut mir im Herzen weh. Da es auch immer wieder Kapitel aus der Sicht der anderern Charaktere gibt, erfährt man sehr viel, was Cat nicht weiß. Mo, Isobell, Leyla, Jesse und einige andere gewähren Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle und ich wünschte mir des Öfteren, Cat davon erzählen zu können, sie zu warne, ihr zu helfen. Aber das geht ja leider nicht 😉

 

Fazit

Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen. Man merkt beim Lesen, dass in dieser Geschichte so viel Herzblut drin steckt.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

 

 

Werbeanzeigen