Allgemein · Rezensionen

Rezension: Das wundersame Fräulein Gelblich von Audrey Harings

Buch

Titel: Das wundersame Fräulein Gelblich
Audrey Harings
Verlag: Ah Tales and Stories S. L.
Ersterscheinung: 15. Jänner 2018
Seitenzahl: 292 Seiten

Anfang

Es war eine stürmische Nacht. Die Bäume bogen sich im Wind.

 

Inhalt

Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!

Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern…

Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?

Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?

Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.

Quelle: Klappentext

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt super zum Inhalt des Buches. Der Klappentext klingt wirklich interessant und ich wurde vom Buch nicht enttäuscht.

Der liebevolle Schreibstil ist für 8-Jährige passend und gut gewählt. Die Gestaltung der einzelnen Seiten gefällt mir ausgesprochen gut, da die Bilder sehr ansprechend und lustig gezeichnet wurden.

Die Autorin verpackt wieder schwierige und ernste Themen äußerst kindgerecht, sodass sie es auf eine ihnen verständliche Art und Weise erklärt bekommen.

Fräulein Gelblich ist nicht hübsch, dick, kann nicht lesen und hat keine Freunde. Doch in dem Buch wird sie so liebevoll dargestellt, dass man sie sofort ins Herz schließen muss. Auch darf man sie auf ihrer außergewöhnlichen Reise begleiten und mit ihr gemeinsam neue Freunde finden.

Fazit

Diese grandiose, liebevolle und herzzerreißende Geschichten kann ich nur weiterempfehlen. Ich habe sie geliebt und kann mir dieses Buch auch sehr gut als Klassenlektüre vorstellen.

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

Advertisements