Allgemein · Rezensionen

Rezension: Oje, ich wachse! von Hetty van de Rijt

Buch

Titel: Oje, ich wachse! Von den 10 „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können
Autor: Hetty van de Rijt
Verlag: Mosaik
Ersterscheinung: 17. Februar 2005
Seitenzahl: 448

 

Anfang

Wenn ein Baby schreit, ist das eine Qual für den, der dieses kleine Wesen gesund und glücklich sehen will. Fast jedes Elternpaar macht sich immer wieder Sorgen um sein Baby.

 

Inhalt

Der unverzichtbare Elternratgeber für die ersten 20 Babymonate – jetzt endlich auch als eBook.

Kinder wachsen in Schüben. Längere Zeit geschieht wenig bis gar nichts, und dann wachsen sie viele Millimeter in einer Nacht. Zehn solcher „Sprünge“ in seiner geistigen und körperlichen Entwicklung macht ein Baby in den ersten 20 Monaten mit. Sie gehen mit viel Unruhe und Geschrei einher und bringen Eltern zuweilen an den Rand der Verzweiflung. Die „Visitenkarte“ eines solchen Sprungs sind unruhige, weinerliche Perioden – die Babys sind anstrengender, empfindlicher und fordernder als sonst. Doch diese aufregende Zeit – fast auf die Woche genau vorhersagbar – ist zugleich auch spannend, bietet sie doch die Möglichkeit, die Entwicklung eines Kindes positiv zu beeinflussen. Wie das geht, wie Eltern – vor allem Mütter – diese Zeit gut überstehen und wie sie ihrem Baby helfen können, zeigen die Autoren anhand neuester Forschungsergebnisse. Sie nehmen sie an die Hand und lotsen sie mit viel Einfühlungsvermögen durch diese schwierigen Phasen. Und sie zeigen ihnen, womit sie ihr Kind jetzt fördern können. Denn in dieser Zeit ist es besonders offen für alles Neue.

Eine wertvolle Hilfe für junge Eltern.

Ein Ratgeber im besten Sinn des Wortes: aktuell, praxisnah und mit viel Humor geschrieben.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung

Es handelt sich bei diesem Buch um einen tollen Ratgeber für junge Eltern, die wirklich nur das Beste für ihren Nachwuchs wollen. In einzelnen Kapiteln werden die Sprünge genauestens – vielleicht sogar etwas zu genau – beschrieben, sodass man immer nachlesen kann, was das Kind im Moment bewegt.

Besonders schön finde ich, dass man immer wieder zwischendurch Platz bekommt, um den Fortschritt des eigenen Kindes einzutragen. So wird das Buch viel persönlicher und man kann Meilensteine und Verhalten des eigenen Kindes festhalten.

Einziger Kritikpunkt ist, dass jeder Sprung viel zu genau beschrieben wurde. So liest man oft das gleiche immer wieder. Ja, bei jedem Sprung weinen Babys mehr und sind anhänglicher. Ja, nach jedem Sprung kann ein Baby mehr, lernt Fähigkeiten oder entwickelt seine Sinne. Trotzdem finde ich das Buch sehr hilfreich und schön geschrieben.

 

Fazit

Ein wundervolles Buch, welches eine Familie mit wertvollen Tipps die ersten Monte begleitet. Ich kann es nur empfehlen.

 

Ich gebe dem Buch vier Sterne.

4 Sterne

eure

Name

 

Werbeanzeigen