Allgemein · Rezensionen

Rezension: Windjammer von Tessa Millard

Buch

Titel: Windjammer
Autorin: Tessa Millard
Verlag: Books in Demand
Ersterscheinung: 12. Dezember 2017
Seitenzahl: 220 Seiten

 

Anfang

Die morsche Holztüre schlägt krachend gegen die Hauswand.

 

Inhalt

Winter 1723.

Als der Schiffsjunge Evan sein Quartier im eisigen Saint Harbour bezieht, gibt es für ihn nur ein Ziel: Er muss ein neues Schiff finden. Denn zurück nach Europa kann er auf keinen Fall. Gut, dass das Hausmädchen Gwen allerlei Kontakte zu den anderen Seefahrern unterhält. Doch je näher er Gwen kennenlernt, umso unwahrscheinlicher wird seine Abreise. Erst recht als er von ihrer besonderen Gabe erfährt und ihn eine dunkle Ahnung überkommt, dass in der Seefahrerstadt nicht alles ist, wie es scheint. Und dann ist da ja auch noch sein bester Freund Lenny, der Gwen mit aller Macht für sich gewinnen will.

Quell: Klappentext

Meine Meinung

Vorweg bedanke ich mich bei der Autorin und bei NetGalley.de für das Rezensionsexemplar.

Das Cover gefällt mir nicht so gut, aber es passt super zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahin flogen und kaum begonnen war ich schon wieder fertig mit dem Buch.

Gwen und Even sind tolle und sympathische Charaktere, die ich von Anfang an mochte und mich auch in die hinein versetzen konnte. Leider erfährt man im ersten Teil noch nicht ganz, welche Fähigkeiten Gwen nun hat und warum. Ihre Schwester mochte ich prinzipiell auch, fand jedoch die Aktion von ihr mehr als falsch. So etwas sollte man seiner Schwester nicht antun.

Die Handlung wurde sehr spannend und interessant geschrieben, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich wollte einfach wissen, wie die Geschichte ausgeht und ob es für die beiden ein Happy End gibt. Auch wurden immer mehr Geheimnisse erwähnt, welche nur zum Teil auch aufgeklärt wurden. Leider wurde ich da etwas enttäuscht, weil viele Fragen offen blieben.

Fazit

Eine wundervolle Geschichte, die mir schöne Lesestunden beschert hat. Ich kann sie wirklich weiterempfehlen und freue mich schon auf den zweiten Teil.

Ich gebe dem Buch vier Sterne.

4 Sterne

eure

Name

Werbeanzeigen