Allgemein · Rezensionen

Rezension: Eine Weihnachtselfe auf Wolke 7 von Dorothea Masal

Buch

Titel: Eine Weihnachtselfe auf Wolke 7
Autor: Dorothea Masal
Verlag: Selfpublishing
Ersterscheinung: 15. Dezember 2018
Seitenzahl: 151 Seiten

 

Anfang

„Würdest du bitte endlich aufhören, dein Kleid nach unten zu ziehen?“ “ Ja, würde ich. Wenn dieses überlange T-Shirt wenigstens genug Stoff hätte, um sich KLEID nennen zu dürfen. „

 

Inhalt

Ein Einkaufszentrum, ein Minikleid, eine Scavenger Hunt, ein Kuss und das alles am 24. Dezember!

Als Mia Smith mit ihrer besten Freundin im Einkaufszentrum den Job einer Weihnachtselfe annimmt, hätte sie sich nicht träumen lassen, dass ihr viel zu freizügiges Elfenkostüm ihr Leben auf den Kopf stellt.

Denn kaum dort angekommen, taucht auch schon Kevin, der gutaussehende Drummer der Band ihres großen Bruders Jonah, auf. Er gesteht, dass die vier Jungs gerade eine abgewandelte Schnitzeljagd durchführen – eine Scavenger Hunt. Mia bricht in Panik aus. Auf keinen Fall darf Jonah sie in diesem Minikleid zu Gesicht bekommen. Da wäre Spott vorprogrammiert. Ein Aufeinandertreffen muss auf jeden Fall verhindert werden! Keine große Sache, oder? Nur leider ist eine der Aufgaben, eine der Weihnachtselfen zu küssen! Und dann ist da auch noch Kevin, der Mia nicht aus dem Kopf zu gehen scheint.

Was soll Mia nur tun?

Eine spannende Jagd durch das Einkaufszentrum beginnt …

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung

Dies ist nun schon das zweite Buch, das ich von Dorothea Masal gelesen habe. Ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut und lässt sich flüssig und schnell lesen.

Die Charaktere werden wundervoll beschrieben und man lernt jeden einzelnen kennen und lieben.

Da die Geschichte nur einen einzigen Tag beschreibt, wird dieser sehr genau und in allen Einzelheiten beschrieben. Mias Heiligen Abend ist turbulent, aktionreich und aufregend. Es gibt wundervolle, romantische, witzige und aufwühlende Momente und ich habe jeden einzelnen davon genossen.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Geschichte manchmal nicht ganz logisch ist. Beispielsweise könnte Mia ihr Kostüm nur mitnehmen und ihren Shoppingtag in normalen Klamotten bewältigen. Aber über diese Sachen kann man hinwegsehen und einfach die lockere Geschichte genießen.

 

Fazit

Diese lockere und kurzweilige Weihnachtsgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Trotz ein paar Logikfehler fand ich sie sehr unterhaltsam und musste auch oft lachen.

 

Ich gebe dem Buch vier Sterne.

4 Sterne

eure

Name

 

 

Werbeanzeigen