Allgemein · Rezensionen

Rezension: 19 – Das erste Buch der magischen Angst von Rose Snow

Buch

Titel: 19 – Das erste Buch der magischen Angst
Autor: Rose Snow
Verlag: Selfpublishing
Ersterscheinung: 2. Dezember 2018
Seitenzahl: 324 Seiten

 

Anfang

Wenn du Angst hast, passieren mehrere Dinge gleichzeitig in deinem Gehirn.

 

Inhalt

New York ist für Widney ein Neuanfang. Weg von der Familie, weg von unschönen Erinnerungen, weg von dem Schmerz. Dass sie in der neuen Stadt ausgerechnet in einer WG mit skurrilen Regeln landet, hätte Widney jedoch nicht gedacht. Aber nicht nur die Regeln sind seltsam, auch die Mitbewohner verhalten sich eigenartig. Nur ein einziger scheint ihr gegenüber aufrichtig zu sein. Doch obwohl Widney sich von ihm angezogen fühlt, kann sie seine Offenheit nicht erwidern. Denn was hat es mit den schwarzen Raben auf sich, die sie ständig begleiten? Und wie soll sie ihm erklären, dass seit ihrem 19. Geburtstag eine düstere magische Gabe in ihr erwacht ist?

Quelle: Klappentext

 

Meine Meinung

Vorab möchte ich mich bei den Autorinnen für das Rezensionsexemplar bedanken.

Eine wundervolle und magische Geschichte über eine junge Frau, die nach einem tragischen Verlust ein neues Leben in New York beginnen möchte.

Die Protagonistin Widney ist sehr sympathische und ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren. Sie ist ehrlich, offen, immer freundlich und witzig. Auch Kim ist ein toller Charakter und eine wundervolle Freundin für Widney. Eine so intime Freundschaft wie zwischen den beiden finde ich einfach toll und gibt es nicht oft. Widney kann sich ihr anvertrauen und sich zu 100% auf sie verlassen. Auch die WG-Mitglieder sind ein Traum. Jeder Charakter wurde von den Autorinnen wunderschön und mit viel Tiefe beschrieben, sodass ich sie mir alle wirklich gut vorstellen konnte. Jeder besitzt eine eigene Persönlichkeit und obwohl sie sich alle so unterscheiden sind sie doch alle Freunde.

Besonders schön finde ich, dass die Personen nicht perfekt sind sondern alle ihre kleinen oder großen „Fehler“ besitzen. Auch Krankheiten und Depressionen kommen vor, dadurch wirkt die Geschichte aber noch realer und lebendiger.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich auch schon langsam und nicht überstürzt. Ich bin schon gespannt, wie diese nach dem Verrat weiter geht.

 

Fazit

Dies ist ein fantastischer Auftakt der Reihe und lässt noch viele Fragen offen.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

 

 

 

Werbeanzeigen