Allgemein · Rezensionen

Rezension: Äon: Schütze dich vor dem Licht von Anna Weinberger

Buch

Titel: Äon: Schütze dich vor dem Licht
Autorin: Anna Weinberger
Verlag: Selfpublishing
Ersterscheinung: 17. Dezember 2018
Seitenzahl: 235 Seiten

 

Anfang

Einmal jährlich war es soweit. Wir hatten Freigang, durften unsere verstaubten Lungen mit frischer Luft füllen.

 

Inhalt

Der Kampf zwischen Dunkel und Hell, zwischen der Pflicht und wahrer Liebe beginnt.

Levent tappt blindlings in die Falle der Jägerin, die ihm verspricht, seine tote Seele von ihrem irdischen Gefängnis zu befreien.

Doch dabei ist es ihre Seele, die längst verloren war, als sie mit den Hellen einen Pakt einging und damit ihre Herkunft verriet.

Zusammen bestreiten sie eine beschwerliche Reise, kämpfen gegen wilde Monster und die aufkommenden Gefühle – mit nur einem Ziel vor Augen, das jedoch unterschiedlicher nicht sein könnte.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung

Vorab möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben wirken sehr lebendig und passen gut zum Thema – hell und dunkel, Feuer und Wasser/Eis. Auch die Frau wurde sehr gut in Szene gesetzt.

Eine wundervolle und emotionale Geschichte, die abwechseln aus den Perspektiven der Jägerin und von Levent geschildert wird. So erhält der Leser gute Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Protagonisten und kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Beide waren mir sofort sympathisch und sie handelten meist logisch. Mein Lieblingscharakter ist jedoch jemand, der leider nicht so oft vorkommt, mich aber mit seiner freundlichen, hilfsbereiten und beschützenden Art sofort für sich gewinnen konnte.

Der ausgeschmückte und lebendige Schreibstil hat mir besonders gut gefallen und ich merkte beim Lesen nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Die Geschichte hat mich ab dem ersten Satz an gefesselt und ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Die Geschichte ist spannend und packend geschrieben und man erfährt alles sehr genau. Bis auf eine Stelle, bei der mir einfach etwas gefehlt hat. Diese durchwegs interessante und bestimmt auch actionreiche Szene wurde einfach ausgelassen und im Nachhinein erzählt.

Leider haben sich auch einige Fehler eingeschlichen, die mich vor allem in der zweiten Hälfte des Buches gestört haben. Hier dürfte die Korrekturleserin erheblich abgelenkt gewesen sein.

 

Fazit

Eine unglaublich faszinierende Geschichte, die mich vor allem durch den lebendigen Schreibstil überzeugen konnte. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

 

Ich  gebe dem Buch vier Sterne.

4 Sterne

eure

Name

Advertisements