Allgemein · Rezensionen

Rezension: Aschenglitzer: Kein Herzenswunsch ohne Feerich von Bettina Pfeiffer

Buch

Titel: Aschenglitzer: Kein Herzenswunsch ohne Feerich
Autor: Bettina Pfeiffer
Verlag: Sternensand Verlag
Ersterscheinung: 14. Juni 2019
Seitenzahl: 326 Seiten

 

Anfang

Das kleine Mädchen versuchte, es sich auf dem Boden vor seiner Mutter bequem zu machen. Ihre bauschigen Röcke störten sie und sie hätte sie am liebsten zerrissen. Aber das durfte sie nicht. Sie war eine Prinzessin und man erwartete von ihr, sich so zu kleiden.

 

Inhalt

Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Oder an Wunschfeen, die Herzenswünsche erfüllen?

Prinzessin Alessandra glaubt in erster Linie daran, dass sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen sollte. Sie möchte nicht von einer Fee abhängig sein oder auf den edlen Prinzen in glänzender Rüstung warten, der sie und ihren Vater rettet. Stattdessen ist sie bereit, jedes Risiko einzugehen, um den König vor dem Tod zu bewahren. Dass sie dabei nicht nur einen Drachen, sondern auch noch den Stallburschen Nathaniel und dessen Wunschfeerich an ihrer Seite hat, könnte ihre Aufgabe leichter gestalten. Könnte … denn Nathaniel und sie verbindet eine ganz besondere Magie, die sie erst noch akzeptieren müssen. Und selbst dann ist es nicht sicher, ob sich ihre Geschichte wirklich zum Guten wenden kann.

Quelle: Sternensand Verlag 

 

Meine Meinung

Das Cover ist einfach traumhaft schön. So einzigartig, bezaubernd und glitzernd passt es auch perfekt zur Geschichte.

Spätestens nach diesem Buch weiß ich eines: Egal welches Buch Bettina veröffentlichen wird, ich werde es kaufen und lesen. Diese wundervolle Autorin schafft es immer wieder mich in eine fremde Welt zu entführen und mich mit ihrem fabelhaften Schreibstil zu fesseln. Ab der ersten Seite wollte ich dieses Buch keine Sekunde mehr zur Seite legen.

Wie immer wurden die Charaktere mit viel Liebe beschrieben, sodass man sie sofort ins Herz schließen muss. Prinzessin Alessandra ist eine herzensgute junge Frau, die alles für ihre Familie und Freunde tun würde. Trotz ihrer hohen Stellung als Prinzessin ist sie bodenständig und unvoreingenommen anderen gegenüber. Nathaniel ist zwar manchmal etwas mürrisch, aber er hat es nicht leicht im Leben. Doch auch er ist eine tolle und mutige Persönlichkeit.

Besonders schön finde ich, dass auch andere, magische Wesen eine tragende Rolle spielen. Beispielsweise der junge Drache und wirklich gute Freund der Prinzessin, den ich sehr gerne kennen lernen würde. Aber auch die Feen, vor allem natürlich Rosalinde, haben es mir angetan. Rosalinde ist eine typische, rosa-glitzernde Fee, die Wünsche erfüllt und ihrem… ähm seinem Schützling hilft. Aber er ist keine normale Fee. Denn ER ist ein Mann. Eine männliche Fee, also ein Feerich. Und genau diese Tatsache fand ich immer wieder erheiternd.

Generell ist die Geschichte sehr humorvoll und voller witziger Stellen. Ich musste so oft wegen der lustigen Kommentare der verschiedenen Charaktere lachen.

 

Fazit

Pures Lesevergnügen! Bettina Pfeiffer ist einfach eine begnadete Autorin, die es immer wieder schafft, ihre Leser in eine neue Welt zu entführen. Ich kann ihre Bücher nur empfehlen und freue mich schon auf das nächste wundervolle Buch von ihr.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name

 

Ein Kommentar zu „Rezension: Aschenglitzer: Kein Herzenswunsch ohne Feerich von Bettina Pfeiffer

Kommentare sind geschlossen.