Allgemein · Rezensionen

Rezension: Lenni und Luis: Attacke, Schimmelbacke! von Wiebke Rhodius

Buch

Titel: Lenni und Luis: Attacke, Schimmelbacke!
Band: 1
Autor: Wiebke Rhodius
Illustratorin: Sabine Sauter
Verlag: Planet! vom Thienemann Esslinger Verlag
Ersterscheinung: 15. August 2019
Seitenzahl: 144 Seiten
Leseniveau: ab 8 Jahren

 

Anfang

> Lass mich auch mal sehen!<<
Lenni schiebt mich so doll beiseite, dass ich fast vom Hochbett falle.
>>Hmm<<, macht er dann. >>Ja, du hast recht. Das ist er. Und er kommt wirklich die Einfahrt runter.<<

 

Inhalt

Die Zwillinge Lenni und Luis haben es faustdick hinter den Ohren. Ständig spielen sie Streiche, machen Quatsch und schmieden Pläne. Da kommt es wie gerufen, dass sie einen Jungen aus ihrer Schule die Anwaltskanzlei ihres Vaters verlassen sehen. So was von klar, dass er ein übler Verbrecher sein muss – und ausgerechnet in den hat sich ihre ältere Schwester verliebt. Auch wenn sich die Geschwister nicht immer grün sind, steht für die Zwillinge sofort fest: Sie müssen ihre Schwester retten!

Quelle: Planet!

 

Meine Meinung

Allein das Cover ist ein Hingucker. Das Schlüsselloch, durch das man Lenni und Luis sieht, finde ich mehr als gelungen und verrät schon einiges über die Geschichte.

Die eineiigen Zwillinge haben es faustdick hinter den Ohren und treiben so manchen Unsinn. Schon ab der ersten Seite fand ich beide mit ihrer neugierigen und aufregenden Art sympathisch. Da sie komplett gleich aussehen, können sie sich auch als der jeweils andere ausgeben. Nur die Brille, die Lenni braucht, unterscheidet die beiden voneinander. Doch auch dafür haben sie natürlich eine Lösung gefunden.

Obwohl sie viel Schabernack treiben, meinen sie es nie böse. Durch ihre lebhafte Fantasie steigern sie sich in ein Abenteuer hinein, welches sie natürlich unbedingt lösen wollen. Ihre Eltern machen es ihnen aber auch Tag für Tag vor, da die Mutter Polizistin und der Vater Anwalt ist. Die Art und Weise, wie sie diesen Fall lösen wollen, lässt jedoch zu wünschen übrig, verspricht dem Leser aber jede Menge Humor.

Besonders schön finde ich, dass sie trotz Differenzen ihre große Schwester Paula beschützen und retten wollen. Dafür würden sie alles machen, auch wenn sie dafür Schwierigkeiten bekommen. Diesen Zusammenhalt in der Familie finde ich toll und vorbildlich. Das ist einfach Geschwisterliebe.

Durch den flüssigen und einfachen Schreibstil fliegt man nur so durch das Buch. Die passenden und witzigen Illustraionen sind kindgerecht und untermalen die Geschichte wunderbar. Das Daumenkino, welches man in der unteren Ecke findet, ist hervorragend und etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte. Jede Seite ist passend und grandios gestaltet, sodass das Lesen unheimlich Spaß macht.

Ich bedanke mich beim Planet! Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit

Diese fantastische, actionreiche und unglaublich witzige Geschichte kann ich nur empfehlen. Durch die unterschiedlichen Themen, die das Buch behandelt, wird es sowohl Jungs als auch Mädchen gefallen. Auch als Klassenlektüre kann ich mir diese hervorragende Geschichte gut vorstellen.

 

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

5 Sterne

eure

Name