Allgemein · Rezensionen

Rezension: The Lost Prophecy 4 – Von Wellen getragen von Carina Zacharias

Buch

Titel: The Lost Prophecy – Von Wellen getragen
Band: 4
Autor: Carina Zacharias
Verlag: beBEYOND
Ersterscheinung: 28. Februar 2019
Seitenzahl: 247 Seiten

Anfang

Nura wog den Stein in der Hand. Es war ein guter Wurfstein. Glatt geschliffen vom Flusswasser und schwarz glänzend.

Inhalt

Zehn Jahre sind vergangen, seit Lorena Drakor von Angesicht zu Angesicht gegenüberstand. Seitdem schwelt die Angst vor einem erneuten Angriff unter den Bewohnern Tavallùns. Um gegen Drakor gewappnet zu sein, reist eine Delegation aus Angehörigen aller Elemente in die Kristallwüste. Sie haben den Auftrag, Überreste des Kristalls zu suchen, durch den damals die Elementenkraft auf die Botschafter übertragen wurde.

Lorenas Ziehtochter Nura schließt sich unerlaubt ebenfalls der Gruppe an – und begibt sich damit auf eine Reise, die ihr Schicksal für immer verändern soll. Doch als plötzlich Drakor mit seinem Heer vor den Toren Tavallùns steht, ahnt Nura noch nicht, dass nur sie Andurion retten kann …

Ein unerschrockenes Mädchen, eine gefährliche Reise und ein erbitterter Kampf um die Macht der Elemente. Der vierte Teil der „The Lost Prophecy“-Reihe. Jetzt als eBook von beBEYOND – fremde Welten und fantastische Reisen.

Quelle: beBEYOND

Meine Meinung

Nachdem ich die ersten drei Teile verschlungen habe, freute ich mich riesig auf die Fortsetzung. Bis jetzt wurde jeder Teil besser, spannender und interessanter. Leider konnte mich der vierte Band nicht mehr so ganz überzeugen. Die Handlung zog sich, die Charaktere waren nicht mehr so interessant und überzeugend und die Spannung fehlte. Im Grunde genommen kann man sagen, dass einfach die Luft raus ist. Der Geschichte fehlt langsam der WOW-Effekt, das gewisse Etwas, damit es spannend und fesselnd ist.

Zwischen dem dritten und vierten Teil liegen zehn Jahre, sodass zwar altbekannte, aber auch neue Charaktere vorkommen. Dies würde zwar viel Potential für eine Fortsetzung bieten, wurde aber einfach nicht überzeugend genutzt. Einige Charaktere, die ich in den letzten Teilen lieb gewonnen habe, fehlen fast und kommen fast nicht zu Wort. Dies finde ich sehr schade, da ich bei einer Fortsetzung immer auf ein Wiedersehen mit meinen Lieblingen warte.

Zum Ende hin stieg die Spannung zum Glück etwas an, sodass ich das Ende doch noch ein wenig genießen konnte.

Ich bedanke mich beim Verlag und bei Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.

Fazit

Ich quälte mich durch die Seiten und legte das Buch des Öfteren zur Seite. Für diesen Teil brauchte ich wirklich lange.

Ich gebe dem Buch drei Sterne.

3 Sterne

eure

Name