Allgemein · Rezensionen

Rezension: DrachenEis: Aus Sternen geboren von Anita Maria Noack

Buch
Titel: DrachenEis: Aus Sternen geboren
Band: 1
Autorin: Anita Maria Noack
Verlag: Books on Demand
Ersterscheinung: 23. März 2020
Seitenzahl: 646 Seiten

Anfang

Wie war es wohl, jemandem zu begegnen, den man wahrscheinlich in seinem bisherigen Leben nie zuvor gesehen hatte? Nie dessen Haut berührt, nie in seine Augen geschaut zu haben.

Inhalt
Wie ist es wohl, jemanden zu begegnen, der nicht in diese Welt gehört?

Mit der Vollendung ihres fünfundzwanzigsten Lebensjahres ist es soweit: Tavia wird ihrem rechtmäßigen Ehemann gegenübertreten. Als sie jedoch den ihr vorherbestimmten Namen erfährt, flieht sie. Hinweg über den todbringenden Fluss in ein ihr fremdes magisches Land, in dem Geschöpfe wohnen, die sie nur aus alten Legenden ihres Volkes kennt.
Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Lune, der nicht das ist, was er vorgibt zu sein.

Kann sie ihm oder den anderen Wesen in diesem Land trauen?

Quelle: Amazon

Meine Meinung
Allein das Cover von Nina Hirschlehner ist ein wahrer Hingucker und hat mein Interesse geweckt.
Vor einiger Zeit durfte ich diese Geschichte als Testleserin vorab lesen und meinen Senf dazu geben. Ich finde es immer interessant, was danach mit der Geschichte passiert, inwiefern der Autor/die Autorin meine Anmerkungen miteinbezogen hat und wie die Endfassung aussieht. Umso mehr freut es mich, dass die Autorin mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. An dieser Stelle möchte ich mich bei der lieben Anita bedanken.

Die Autorin hat eine wundervolle und magische Welt erschaffen, die sie sehr überzeugend und mit viel Liebe zum Detail beschrieben hat. So konnte ich mir beide Seiten der Welt und die verschiedenen Lebewesen darin genau vorstellen. Besonders schön finde ich die Beschreibungen und Erklärungen der unterschiedlichen Fae, der zwei Arten von Drachen und der Vampyre. Dass Drachen aus Sternen geboren werden, finde ich einfach zuckersüß.
Durch den bildhaften und flüssigen Schreibstil flog ich nur so durch die Seiten und war überrascht, als das Buch zu Ende war. Kaum begonnen wollte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. So sehr war ich von der fantastischen und magischen Welt gefesselt.

Die beiden Schwestern Tavia und Emily haben im Laufe der Geschichte eine enorme Entwicklung durchlebt. Während Tavia mir sofort sympathisch war, hatte ich anfangs meine Probleme mit Emily. Obwohl ich über Emilys Wandlung froh war, ging mir ihr Sinneswandel dann doch etwas zu schnell.
Auch die anderen Charaktere wurden wundervoll und mit viel Tiefe beschrieben. Vor allem Lune brachte mein Herz zum Schmelzen.

Fazit

Diese wundervolle, fantastische und magische Welt hat mir tolle Lesestunden bereitet. Ich kann sie allen Lesebegeisterten und Fantasyfans wärmstens empfehlen.


Ich gebe dem Buch fünf Sterne. 

eure

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s