Allgemein · Rezensionen

Rezension: Scherben spiegeln das Licht von Nina Hirschlehner

Buch

Titel: Scherben spiegeln das Licht
Autorin: Nina Hirschlehner
Verlag: Selfpublisher
Ersterscheinung: 30. Mai 2020
Seitenzahl: 203 Seiten

Anfang

„Freitag, 14. März, 21:43 Uhr

Regentropfen prasselten so fest gegen die beschlagenen Scheiben, dass ich Angst hatte, sie würden jede Sekunde brechen. Wenn sogar diese lächerlichen knallroten Hämmerchen zwischen jeder Sitzreihe des Busses es schafften, das Glas zu zersplittern, dann auch dieser Sturm. Und zwar mit Leichtigkeit.“

Inhalt

Auch wenn die ganze Welt zerbricht, Scherben spiegeln das Licht.
An ihrem sechzehnten Geburtstag erfährt April von ihrer Adoption – und ist überglücklich. Denn zu ihrer Familie hat sie sich nie wirklich zugehörig gefühlt. Die Suche nach der Wahrheit führt April nach New York, wo sie schnell Eli kennenlernt, der ihr helfen will, ihre Eltern aufzuspüren. Doch schon bald wird aus einem Funken Hoffnung ein wahrer Albtraum. Ist der Preis für seine Hilfe zu hoch?

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Ich liebe die Cover von Nina einfach! Sie spiegeln jedes Mal gekonnt den Inhalt der Story wieder, sodass sie hervorragend zum Buch passen.

Der Klappentext verspricht ja schon einiges. Aber ich konnte mir nicht mal annähernd vorstellen, was April alles erwartet und womit sie zu kämpfen hat. Sie kommt nicht nur aus einer schrecklichen Familie mit Geheimnissen, sondern trifft auch noch die falschen Personen. Ohne es zu wollen, gerät sie in Schwierigkeiten.

Anfangs fand ich Eli ja ganz nett, obwohl es auch merkwürdige Zufälle mit ihm und seltsame Aussagen von ihm gab. Doch als er sein wahres Gesicht zeigte, war ich sprachlos. Ich habe mit vielem gerechnet, aber ganz bestimmt nicht mit so einem Charakter, oder eher charakterlosem Typen.

Von Anfang an konnte mich das Buch fesseln, sodass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. April verstrickt sich immer mehr in diesem Chaos, aus dem sie fast nicht mehr heraus kommt. Wäre da nicht eine weitere, wundervolle, sympathische, hilfsbereite Person, die auch mein Herz zum Schmelzen brachte.

Ich bedanke mich bei Nina für das Rezensionsexemplar, welches ich vorab lesen durfte.

Fazit

Diese Story ist einfach nur wow. Die Charaktere wurden hervorragend beschrieben und die Geschichte wirkt durch den lebendigen und bildhaften Schreibstil sehr real. Die teils witzigen und frechen Aussagen (meist von April) lockern die Geschichte trotz allem auf und ließen mich immer wieder schmunzeln. Ich kann dieses grandiose Buch nur weiterempfehlen.

Ich gebe dem Buch fünf Sterne.

eure

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s