Allgemein · Rezensionen

Rezension: Im Auftrag Ihrer Majestät 1: Die königliche Spionin von Rhys Bowen

Buch

Titel: Im Auftrag Ihrer Majestät 1: Die königliche Spionin
Band: 1
Autor: Rhys Bowen
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
Ersterscheinung: 15. Juli 2019
Seitenzahl: 356 Seiten

 

Anfang

April 1932

Eine unbedeutende Angehörige des britischen Königshauses zu sein hat zwei Nachteile.

Erstens wird erwartet, dass man sich verhält, wie es sich für ein Mitglied der königlichen Familie geziemt, allerdings ohne die Mittel dafür zu besitzen. Man ist verpflichtet, Babys zu küssen, Feierlichkeiten zu eröffnen, sich auf Balmoral zu zeigen (gebührend in Schottenkaro) und Festzüge bei Hochzeiten anzuführen. Eine gewöhnliche Anstellung ist dagegen verpönt. Man darf beispielsweise nicht an der Kosmetiktheke bei Harrods arbeiten, wie ich bald herausfinden sollte.

Weiterlesen „Rezension: Im Auftrag Ihrer Majestät 1: Die königliche Spionin von Rhys Bowen“

Allgemein · Rezensionen

Rezension: Staat X: Wir haben die Macht! von Carolin Wahl

Buch

Titel: Staat X: Wir haben die Macht!
Autor: Carolin Wahl
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 11. März 2019
Seitenzahl: 400 Seiten

 

Anfang

Luft. Ich brauche Luft!
Verzweifelt versuchte Lara, ihre Lunge mit Sauerstoff zu füllen.

 

Weiterlesen „Rezension: Staat X: Wir haben die Macht! von Carolin Wahl“

Allgemein · Rezensionen

Rezension: Marco und Dima von Bela Vivo

Buch

Titel: Marco und Dima
Autor: Bela Vivo
Verlag: Independently published
Ersterscheinung: 13. Dezember 2018
Seitenzahl: 228 Seiten

 

Anfang

Unglaublich, wie meine Mutter manchmal nerven kann! Oft ist es einfach so, dass sie kein Wort sagt, wenn sie am Esstisch sitzt.

 

Weiterlesen „Rezension: Marco und Dima von Bela Vivo“

Allgemein · Rezensionen

Rezension: Ailcos Fluch von Kai Kemnitz

Buch

Titel: Ailcos Fluch
Band: 1
Autor: Kai Kemnitz
Verlag: Independently published
Ersterscheinung: 1. November 2018
Seitenzahl: 539 Seiten

 

Anfang

Die Schritte seiner schweren Stiefel hallten unnatürlich laut durch die stille, nur spärlich beleuchtete Gasse. Unwohlsein breitete sich in ihm aus, je weiter er in das Straßengewirr vordrang. In jedem Schatten konnte ein Halsabschneider lauern, gewillt, ihn zu überfallen oder sogar zu töten. Nicht aus Not heraus, sondern aus purem Vergnügen. Er hatte viele Geschichten über Kal Hadun gehört.

Weiterlesen „Rezension: Ailcos Fluch von Kai Kemnitz“